Schnell, einfach und kostengünstig, dies ist die Aussage der meisten Anbieter solcher Baukastensysteme. Die Frage ist doch aber: „Kann eine Baukastensystem mit einer individuellen Website mithalten“? Die Antwort ist: „Nein“! Gern wird der Glauben suggeriert, dass Sie nur eine Website zu erstellen brauchen und schon kommen die Kunden in Scharren. Dies ist ein großer Irrglaube ohne Strategie und Planung landen Sie mit Ihrer neuen Website schnell in der Sackgasse. Wir möchten Ihnen ein paar Gründe nennen, warum Sie sich lieber an einen Profi wenden sollten, um Erfolg mit Ihrer neuen Internetseite zu haben.

Grund 1:

Der wichtigste Punkt und größte Nachteil ist die fehlende Beratung. Sie stehen mit Ihrer Website vollständig allein da und nur eine Seite online stellen reicht nicht. Ein Ansprechpartner fehlt Ihnen bei Problemen mit Ihrer Website komplett. Hier zu erwähnen ist auch, dass Sie für eine Lösung des Problems endlos in der Warteschleife festhängen und Sie letzten Endes keine oder eine nur sehr ungenaue Hilfestellung bekommen. Wenn überhaupt, dann doch nur zu der Benutzeroberfläche des angebotenen Baukastensystems.

Grund 2:

Individualität: Wie es der Name schon gut beschreibt, ist und bleibt es ein „Baukastensystem“. Sie klicken hier und da Ihre Seite aus bereits vorgegebenen Elementen zusammen, ohne dass einem der Raum für Individualität gegeben wird. Natürlich könne Sie die Farben und Größe Ihres Layouts verändern und die verschiedenen „Boxen“ beliebig von A nach B verschieben, aber trotzdem fehlt es an dem Wiedererkennungs-Wert Ihrer Seite und sie gleicht doch irgendwie jedem Anderen.

Grund 3:

Es ist sehr schwierig, eine Baukastenseite für Suchmaschinen zu optimieren. Solche Seiten werden in der Regel schlecht oder überhaupt nicht bei Google und Co. gefunden. Der Titel oder die Meta-Description kann nur bei den wenigsten Systemen angepasst werden und zu dem sind schlüsselfertige Seiten für Google eher uninteressant. Dies führt wieder rum zu einem schlechten Ranking. Auch eine Site-Map kann nicht individuell konfiguriert werden.

Grund 4:

Ein weiterer Grund, der gegen Baukastenseiten spricht, sind die meist sehr schlechten Ladezeiten. Auch haben Sie nur wenig bis keinen Einfluss „HTML- oder Javascript-Dateien“ zu optimieren. Link title sind nicht einstellbar.

Sicherlich gibt es noch weit aus mehr Gründe zu nennen, die gegen eine Baukastenseite sprechen wie z.B. „Weiterleitungen, Antwortformulare, Social Media Buttons, Code-Einbindung, Aufbau von URL’s usw., die Entscheidung ob „Für“ oder „Gegen“ eine Baukastenseite liegt ja nach Sinn und Zweck der Seite bei Ihnen. Sicherlich ist die Idee hinter diesen Systemen für private Website’s wie „Mein Hund und Ich“ oder „Unsere Familie In Leipzig“ keine schlechte Idee. Doch sind Sie eher ungeeignet um ein aussagekräftiges coorporate design zu vermitteln, welches in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil für das Aquirieren von Neukunden oder das Präsentieren seiner Dienstleistungen ist.

Ein weiterer Artikel der Sie interessieren könnte: Webdesign für 300 Euro.

Bildinfo:
Designed by dashu83 / Freepik