Aufgrund von erhöhtem Spamaufkommen auf den Servern der PixoLeo GbR mit häufig lästigen Emails von Krankenversicherungsangeboten, „seriösen“ Kreditvermittlungen und ähnlichem, möchten wir hier eine Möglichkeit nennen, wie man zumindest einiges an diesen doch sehr nervigen Spam-Emails los wird.

Um hier explizit auf die am meist verbreitetsten Hosting-Anbieter für den Krankenversicherungsspam wie „Aquatix“ und „ASfip84-Hosting“ einzugehen, geben wir euch hier eine Anleitung um Diese oder Andere auf IP-Basis zu blocken, da diese doch schon sehr penetrant sind. Eine Zeit lang haben wir so auch nervige Anfrage-Mails von MeetOne erfolgreich geblockt. Die Anleitung bezieht sich auf Postfix als MTA.

Schritt 1:

smtpd_recipient_restrictions in der main.cf erweitern um check_client_access hash:/etc/postfix/ip-block

Schritt 2:

Der ip-block IP oder IP-Ranges hinzufügen.

Alternativ kann man auch die Datei ip-block via WinScp bearbeiten was die Eingabe mehre IPs einfacher macht.

Schritt 3:

Mit postmap die ip-block.db erstellen.

Schritt 4:

Last but not least Schritt 4 Postfix neu starten und fertig.

Im Abschluss noch mal alle Befehle in der Übersicht.

Viel Erfolg beim IP blocken, aber Vorsicht… Nicht die falschen IPs blocken.

Bildinfo:
Designed by Creativeart / Freepik