Warum ist Datensicherung so wichtig?

… In regelmäßiger Häufigkeit bekommt man zu hören, das Rechner den Geist aufgeben, Notebooks herunterfallen oder die geliebten Smartphones bzw. Tablets auf irgendeine Art und Weise abhanden kommen. Eine Frage bleibt jedoch immer: „Was ist jetzt mit meinen Kontaktdaten, Fotos, Nachrichten etc.“ ?

Eine gut sortierte Datensicherung (Backup) ist dann zwar den meisten Betroffenen ein Begriff, jedoch existiert dieses nur im seltensten Fall. Häufig ist es die Unwissenheit und die Angst vor der Technik, was so eine Datensicherung in den Hintergrund rücken lässt – Beides kann man jedoch einfach überwinden, Backups sind nämlich kein geglaubtes Hexenwerk. Denn mit einer guten Backup-Strategie muss man sich auch gar nicht täglich mit der Sicherung seiner Daten auseinandersetzen und hat im schlimmsten Fall “nur“ seine Hardware verloren und nicht die mühsam gesammelten Kontakte und Erinnerungen der letzten Jahre.

Wir möchten Euch in diesem Beitrag ein paar Programme zur Datensicherungen für Desktop-PC´s und Notebooks aufzeigen, mit denen wir gute Erfahrungen gemachte haben, welche aber auch schnell gehen und nicht viel Arbeit machen. Bei Allen ist es möglich seine Daten per Vollbackup, inkrementellen Backup oder differenziellen Backup zu sichern.

Wie ist das bei iOS? …

Bei einem IOS-Betriebssystem empfiehlt sich das Programm “Time Machine“, beachtet aber hier, dass das Backup nicht auf der selben physischen Festplatte liegt bzw. bei einem Macbook ebenfalls eine externe Festplatte genutzt werden sollte.

… Und bei normalen Desktop-PC´s oder Notebooks mit Windows Betriebssystem?

Bei Windwos kann man die Windows eigene Systemsicherung nutzen, allerdings macht diese stets ein Vollbackup, heißt, es werden nicht nur die neu erstellten Daten gesichert, sondern immer der vollständige Datenbestand – das benötigt je nach Umfang auch entsprechend Zeit.

Verrückter Weise gibt es für Windows aber eine ganze Anzahl an Alternativen von Programmen zur Datensicherung. Eine Gute ist z. B. “Cobian Backup“, welches eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Sicherung von Daten bietet. Jedoch sollte man auch hier beachten sein Backup auf einer externen oder zusätzlich verbauten Festplatte zu sichern. Ideal wären zwei Festplatten im RAID1 Verband, damit bringt man noch eine weitere Redundanz ins Backup. Aber aufgepasst – RAID ist kein Backup!

Und wenn man Linux bevorzugt?

Bei Linux ist “BackupPC“ eine bewährte Anwendung zur Datensicherung. Diese bietet im Großen und Ganzen ebenfalls alle wichtigen Funktionen einer Datensicherung und unterscheidet sich vom Umfang her kaum von den oben genannten Backup-Programmen. Heißt, die Daten können per Vollbackup, inkrementellen Backup oder differenziellen Backup gesichert werden.

Wir hoffen der Beitrag gefiel. Beim nächsten Mal greifen wir das Thema “Datensicherung für Smartphones und Tablets“ auf.

Wir wünschen Euch einen guten Start ins Wochenende sowie einen schönen 1. Mai.

Grüße

PixoLeo

 

Bild: @Fotolia